Sonntag, 17. März 2013

Anzuchtshaus

Schon länger wieder nicht berichtet. Na ja, viel gibt es nicht.  Um meine Pflänzchen im Wohnzimmer unterbringen zu können, habe ich mir ein Anzuchtshaus mit 4 Etagen angeschafft. Eigentlich hätte ich es zurückschicken sollen, die Qualität ist sehr schlecht. Aber, weil mir der Verkäufer entgegen mit einem Nachlass von 25% kam, darf es bleiben. Allerdings frage ich mich, ob das Haus die eine Saison überhaupt überlebt.

Die urspüngliche Idee war, das Häuschen hat Rollen und kann immer vor die Balkontür gestellt werden, um das meiste Licht abzubekommen. Aber mit dem Rollen ist das so eine Sache, eher schieben als rollen. Ich hoffe, dass meine Pflanzen genung Licht abbekommen. Wenn nicht, muss eine zweite Aussaat stattfinden.

Die erste Aussaat (Paprika, Chili und Auberginen) wächst:


Die zweite Aussaat (Tomaten) muss wahrscheinlich heute pikiert werden. Aber im Moment schneit es hier (schon wieder!!!) und ich muss heute aus dem Haus,,,,  br....


Ich warte sehnsüchtig auf wärmeres Wetter, dann kann ich in unser Gewächshaus in den Garten umziehen und mich ausbreiten.

Ich wünsche Euch allen viel Geduld, dass endlich der Frühling kommt und die Pflanzen schön gedeihen.

LG
Theresa

Kommentare:

  1. Wow, das sieht aber sehr professionell aus!

    Da hast du aber echt ganz schöne viele Pflanzen. Ich kaufe immer sofort "fertige" Jungpflanzen. Aber das liegt auch daran, dass ich ja nicht wirklich viel Platz habe. Da ist eine Aufzucht irgendwie nicht wirklich sinnig. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Theresia,
    da wächst ja richtig viel bei Dir. Bei mir sind auch alle Fenster zugestellt und ich warte auch auf besseres Wetter so dass die Pflanzen ins Gewächshaus können.
    Viel Freude mit Deinem neuen Blog wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen